Weidner Josef

 Weidner Josef

 

 

 

   
 

 

     
Titel:OT.   Titel:OT.   Titel:OT.
Technik:Mixed Media (Gipsrelief
und  Ölfarben auf Metallplatte),
  Technik:Mixed Media (Gipsrelief
und Ölfarben auf Metallplatte),
  Technik:Ölfarben auf Leinwand
Format:40x60 cm   Format: 40x60 cm   Format:100x140 cm
         

Vita:
Josef Weidner wurde am 30. September 1958 in Neustadt an der Waldnaab geboren. 1987 erfolgte sein Diplomabschluss des Architekturstudiums
mit Schwerpunkt Städtebau in Frankfurt am Main. Derzeit arbeitet er als Dipl. Ing.  zuständig für den Klimaschutz und Energiewende bei der Stadt
Neu-Isenburg.

Motto: „Die Leichtigkeit des Seins“

Seinen persönlichen, unverwechselbaren Stil, entwickelte er im Laufe der Jahre konsequent weiter. Die Inspiration empfängt der Künstler aus der
Fantasie, der wahrgenommenen Welt der Dichtkunst der Natur oder schlicht aus seiner Umgebung.

Die meisten Kunstwerke entstanden in den Jahren 2007 bis 2009. Es sind überwiegend abstrakte und surreale Werke die visionäre, bizarre und
unergründliche Gestalten, Landschaften oder Gebilde darstellen, die aus dem Unbewussten entstehen und sich der Interpretation entziehen. Aber
auch geometrische und organische Formen, Linien und Farben geben seinen Bildern einen sehr persönlichen Stil. Seine abstrakten Werke sind teilweise
in Öl- oder in Acrylfarben gemalt.

Als Motive dienen überwiegend Fantasiegebilde, die intuitiv entstanden sind. Das Kunstwerk entwickelt sich aus einem Malprozess heraus, d.h. zuerst
wird der geistigen Rahmen und die Konstruktion, die Blattaufteilung grob festlegt. Die hier ausgestellten Kunstwerke sind anregende, malerische Eindrücke,
denen eine ganz spezifische Dynamik, ein eigener offener Entwicklungsprozess inne wohnt. Es sind zwingende Gedanken, die sich auf der Leinwand zu
einem fließenden Kanon innerster Empfindungen entwickeln. Darum sind sie auch nicht wiederholbar.

Für ihn sind in erster Linie die künstlerische Inspiration, der Ausdruck seiner Bilder und das freie Schaffen seiner Werke wichtig. Sehr oft fließen auch mehrere Materialien zu einem Gesamtkunstwerk ein. Die Gesamtkomposition des Malers und Zeichners steht dabei im Vordergrund.



 

 

 

 

Zurück