Scheriau Hanna

 Scheriau Hanna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
Titel:Klangwolke   Titel:Formation   Titel:Klimawandel
Technik:Bemalte Seide auf LW   Technik:Bemalte Seide auf LW   Technik:Bemalte Seide auf LW
Format:120x80cm   Format:80x100cm   Format:120x80cm
         

Vita:
Der Geburtsort von Hanna SCHERIAU ist Wien, aber die Familie kam schon in der frühesten Kindheit der Künstlerin nach Salzburg.
Nach der Schulzeit in Salzburg studierte sie an der Universität in Wien 'Theater-Wissenschaft'. Dazu gehörte auch Zeichnen und Malen von eigenen Entwürfen
im Fach  "Bühnenbild und Kostüm".
Zusätzlich absolvierte Hanna Scheriau Oskar Kokoschkas legendäre "Schule des Sehens", die "Internationale Sommer-Akademie Salzburg", und zwar zu einer
Zeit als Kokoschka noch selbst dabei war  Heirat und Familie ließen die Künstlerin nach drei erfolgreichen Jahren das Studium vorzeitig beenden,
aber trotz Familie (mit drei Töchtern) hat sie nie aufgehört zu zeichnen und zu malen, und zwar auf Papier, Leinwand, Holz, Glas, u.a.

Um das Jahr 2000 entdeckte Hanna Scheriau das Medium SEIDE für ihre Bilder. Seither lebt sie als freischaffende Künstlerin.  Sie entwickelte eine Art von Malerei, die in dieser Form
in der Kunstszene völlig unbekannt ist.
Diese künstlerische Arbeit ist weltweit einzigartig  und hat mit den herkömmlichen Methoden der Seidenmalerei nichts zu tun.
Die Seide ist ein Malgrund seit tausenden Jahren und extrem haltbar, weit mehr als Leinen. Die Seidenmalfarben für Künstler sind flüssig, sie sind lichtecht und  haben eine ganz
besondere Leuchtkraft.  Jedes Bild von Hanna Scheriau ist ein Unikat und kann wegen der besonderen Technik auch nicht kopiert werden.

Ausstellungen der Werke von Hanna Scheriau fanden nicht nur in Europa statt, sondern auch in Asien und Amerika. Ihr Schaffen wurde in mehreren Ländern
ausgezeichnet (US, UK, RU, IT, FR, DE, MC). In Sammlungen in aller Welt sind Bilder von Hanna Scheriau zu finden - auch in Museen -
und in mehreren bedeutenden Buchwerken über " Bildende Kunst ".

 



Zurück