Casagranda Patrizia

 Casagranda Patrizia

 

 

 

 

 

 

 

 
         
Titel:Belief   Titel: Golden Belief   Titel:Red Belief
Technik:   Technik:   Technik:
Format:115x170cm   Format:115x170cm   Format:115x170cm
         

Vita:
Patrizia Casagrandas Werke faszinieren durch eine greifbare Materialität – selten geworden in einer Zeit der zunehmend digitaler Kunst.
In diesen Bildern kann man lesen, man kann sie durchwandern und sich in ihnen verlieren.
Einige der gezeigten Werke beschäftigen sich im weitesten Sinne mit Religion. Es sind sechs Portraits von Frauen verschiedener Weltreligionen und Kulturen.
Die Zahl ‚6‘ steht in der Mythologie für Liebe und Frieden und die Gemeinsamkeiten in der Religion. Die Künstlerin will das Verbindende und die gemeinsamen
Wertevorstellungen von Liebe und Frieden in den Religionen Buddhismus, Shinto, Christentum, Islam, Judentum und Hinduismus betonen. Im Hintergrund steht
ein Gedicht, das die Künstlerin faszinierte, als typografisches Fragment eines Poeten, das er extra für diese Serie für sie geschrieben hat.

Man kann sich der Faszination ihrer Werke schwerlich entziehen, denn es lockt ein rätselhafter Mix von vertraut und fremd. Ein markiges Relief
aus Wellen, Furchen, Mörtel und Noppen, so scheint es, mischt die Oberfläche der Bilder auf. Höckerartige Erhebungen bilden dabei Gesichter,
die in Rot, Pink, Blau und Violett deutlich hervortreten. Materialbetont und zerklüftet, entspringen ihre Bildhäute dem Collage-Prinzip
ebenso wie seinem Gegenteil, der Abschilferung der Decollage: Von der Wellpappe flämmt sie die obere Schicht ab, um das Wellenprofil freizulegen.
Sie deckt Stoff über Papier, bringt Schrift in Graffiti-Manier auf. Mit den Noppen, in Gips ausgeführten Punkten, knüpft sie an die Rasterbilder eines
Roy Lichtenstein und Siegmar Polkes an. Jedoch sind ihre Punkte dreidimensional. Ihre skulpturale Bildsprache ist eine ansprechende vielschichtige
Verschränkung von Portrait und Schrift, Bild und einer rauen Materialität. Direkten Eingang darin fanden Kartons, darunter ein komplett
eingearbeiteter Schuhkarton, Jute und Saris.

Zurück